Sie verstehen nur bahnhof?

Im Auto-Hifi-Bereich gibt es viele Fachausdrücke. Mit dieser Auflistung möchte ich ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Digitaler Sound Prozessor

Kurz DSP genannt, ist das stärkste Werkzeug wenn es darum geht, den Klang "zurecht zu biegen" wenn Baulich alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

 

Alubutyl

Ist ein Dämmmaterial, bestehend aus einer dicken Aluminiumfolie und Butyl (eine, in sich selbst klebenden, schweren Masse). Es nimmt den Körperschall und die Schwingung aus dem Blech. Was anfangs noch hohl und "blechern" geklungen hat, klingt nach dem Dämmen fett, satt und stabil. Die Wiedergabequalität, die Präzision und die Bass-Menge wird dadurch sehr positiv beeinflusst.

 

2-Wege-System

Besteht aus einem Hochtöner und einem Tieftöner. Dabei werden dem Hochtöner die hohen Töne und dem Tieftöner die tiefen Töne zugeteilt.

Der Übergangsbereich ist hier fließend und unglücklicherweise genau in dem Bereich, wo das menschliche Gehör am empfindlichsten ist.

 

3-Wege-System

Damit kann man die "Probleme" eines 2-Wege-Systems minimieren.  Ein Mitteltöner übernimmt hier den empfindlichen Frequenzbereich. Zusätzlich entlastet er den Hochtöner bei den tieferen Frequenzen und den Tieftöner bei den höheren Frequenzen.

 

Aktiv

Bei Lautsprecher-Systemen bedeutet aktiv, dass die Frequenzzuteilung zu den jeweiligen Lautsprechern bereits im oder vor dem Verstärker geschehen ist. Die Lautsprecher sind direkt an der Endstufe angeschlossen.

Bei aktiven Subwoofern bedeutet es, dass eine Endstufe eingebaut ist.

 

Passiv

Hier ist gemeint, dass das Musiksignal welches aus dem Verstärker kommt noch mit einer passiven Frequenzweiche auf die jeweiligen Lautsprecher aufgeteilt werden muss. Ansonsten könnten die Lautsprecher Schaden nehmen oder unnötig verzerren.

Bei passiven Subwoofern bedeutet es, dass eine zusätzliche Bass-Endstufe nötig ist.

 

Endstufe oder Amp

Beides bedeutet Verstärker. Es gibt Mehrkanal-Verstärker welche meist 2 bis 6 Kanäle haben. Da Subwoofer viel leistungshungriger sind als alle anderen Lautsprecher, gibt es auch sogenannte Mono-Blöcke oder auch 1-Kanal-Verstärker. Diese sind bezogen auf Leistung und Ausstattung auf Basslautsprecher optimiert.

 

Subwoofer, Sub oder Woofer

Ist ein Basslautsprecher, der jene Tiefen Frequenzen übernimmt, die Tieftöner nicht mehr in der Lage sind ordentlich wiederzugeben.

 

Box oder Subwoofergehäuse

Mit beidem ist das Gehäuse gemeint, welches Basslautsprecher benötigen um Tiefe Frequenzen wiedergeben zu können. Jede Woofergröße benötigt ein Mindestvolumen. Die drei gängigsten Gehäusetypen sind: Geschlossenes Gehäuse, Bassreflex Gehäuse und Bandpass Gehäuse.

 

Geschlossenes Gehäuse

Das kleinste Gehäuse-Prinzip mit sehr präziser Basswiedergabe. Niedrigerer Wirkungsgrad im Vergleich zu den anderen Gehäusevarianten. In den meisten Fällen aber absolut ausreichend.

 

Bassreflex Gehäuse

Sehr guter Wirkungsgrad, da auch die Schallenergie der Membran-Rückseite genutzt wird. Der Wirkungsgrad wird mit größerem Platzbedarf und Nachteilen in der Präzision erkauft. Man kann mit der Größe des Gehäuses und der Länge des Bassreflexrohres den Pegel und den Tiefgang beeinflussen.

 

Bandpass Gehäuse

Das größte Gehäuseprinzip welches man in der Regel daran erkennt, dass es ein Plaxiglasfenster hat durch das man den Subwoofer sieht. Bei manchen Bandpässen sieht man überhaupt keinen Woofer sondern nur eine Öffnung durch die der Bass austritt. Beim Bandpass wird die Basspräzision der Bassgewalt geopfert und kommt deshalb bei mir nicht zum Einsatz.